Große Verbraucherstudie zum Energiemarkt


26. Juli 2013 | Bianca Brieden Verbraucherstudie von PrizeWize

HEIDELBERG - Gemeinsam mit dem renommierten Marktforschungsinstitut YouGov hat PrizeWize eine ausführliche Verbraucherstudie durchgeführt. Aufgrund der Ergebnisse fordert Pricewise mehr Schutz für Strom- und Gaskunden.

 

Die Studie

Insgesamt wurden im Zeitraum vom 12. - 17. Juni 2013 über 500 Personen zu den Themen Strom und Gas befragt. Viele Antworten der Befragten waren für die Marktexperten vorhersehbar, doch „einige Ergebnisse der Studie haben uns überrascht“, so Sascha Nachtnebel, Geschäftsführer von Pricewise Deutschland.

Überraschende Ergebnisse

So kennen beispielsweise lediglich 56 Prozent der Befragten ihren jährlichen Stromverbrauch. Noch gravierender fällt das Ergebnis mit nur 26 Prozent im Gasmarkt aus.

Auch sind viele Befragte nur unzureichend über bestimmte Tarifarten informiert. So wird bei nahezu allen Tarifarten von falschen Annahmen ausgegangen, wie zum Beispiel bei der Preisgarantie. 58 Prozent der Befragten, die die Preisgarantie kennen und sogar nutzen, gehen fälschlich davon aus, dass sie immer während der gesamten Vertragslaufzeit gültig ist. 13 Prozent glauben sogar, dass der Preis stabil bleibt, bis man den Anbieter wechselt. Weitere 30 Prozent sind der Meinung, dass sich die Preisgarantie immer auf alle Preisbestandteile (Energieeinkaufspreise, Steuern, Netznutzungsentgelte etc.) bezieht. Lediglich 22 Prozent, also nicht mal ein Viertel derjenigen, die einen Tarif mit Preisgarantie haben, sind ausreichend informiert.

Dieses Ergebnis überrascht besonders, da die Preisgarantie laut Studie die mit Abstand bekannteste Tarifeigenschaft ist. Bei Tarifen mit Vorauskasse, Bonus oder Kautionszahlungen zeigten die Studienteilnehmer einen noch geringeren Wissensstand als bei den Fragen zur Preisgarantie.

Es besteht somit ein großer Bedarf an Aufklärung bezüglich der Strom- und Gastarife, insbesondere da die Antworten verdeutlichen, wie unübersichtlich der Energiemarkt in Deutschland noch immer für Verbraucher ist.

Bessere Übersicht dank Vergleichsportalen und Prüfinstanzen

Die Teilnehmer der Online-Befragung gaben an, dass sie für die Suche nach den passenden Strom- und Gastarifen bevorzugt das Internet nutzen. Unabhängige Vergleichsportale wie prizewize.de werden dabei zunehmend wichtiger, da für den Verbraucher eine transparente und verständliche Darstellung der Tarife unerlässlich ist. Diesem Wunsch kommen die Portale größtenteils nach. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Mehrheit der Kunden mit ihrem Wechselportal zufrieden ist.

Kritisch betrachten Kunden die Leistungen der Bundesnetzagentur, deren Ansehen sicherlich unter der FlexStrom-Pleite gelitten hat.

Als geeignete und vertrauenswürdige Prüfinstanzen werden von den Befragten vor allem bekannte Institutionen wie die Verbraucherschutzzentrale, Stiftung Warentest und TÜV aufgeführt.

Bestätigung für PrizeWize

Das Modell von Pricewise deckt sich mit den Bedürfnissen der Verbraucher nach Transparenz, Vollständigkeit und Unabhängigkeit eines Wechselportals. Seit Gründung des jungen, europäischen Unternehmens zählen diese Grundwerte zu den Pfeilern von PrizeWize.

Um weiteren Schutz und Sicherheit für die Kunden gewährleisten zu können, arbeitet die PrizeWize-Gruppe darüber hinaus in enger Abstimmung mit dem internationalen Verbraucherschutz.

„Es muss unsere Aufgabe sein, Haushalte und Verbraucher zu schützen und fair zu beraten, neutral zu informieren und den Wechsel zu seriösen Anbietern zu ermöglichen. Pricewise arbeitet deshalb schon in vielen Ländern eng mit dem Verbraucherschutz zusammen, auch in Deutschland arbeiten wir mit Hochdruck an entsprechenden Kooperationen“, unterstreicht Sascha Nachtnebel.

PrizeWize stimmt Service auf die Bedürfnisse der Kunden ab

Außerdem hat die Studie überraschenderweise ergeben, dass eine Voreinstellung auf bestimmte Tarifarten bei der Tarifsuche von den Befragten mehrheitlich begrüßt und als verbraucherfreundliche Unterstützung gesehen wird. Darauf will Pricewise in Zukunft eingehen. „Seit unserem Start in Deutschland setzen wir bei PrizeWize.de auf ein offenes, transparentes Konzept, das alle Tarife gleichberechtigt und ungefiltert darstellt. Es gehört zu unserem Kundenversprechen, keinen Anbieter zu bevorzugen. Eine Vorauswahl war daher auf unserem Portal bisher nicht zu finden. Wir verstehen aber, dass dies für den Verbraucher eine große Hilfe im Tarifdschungel sein kann“, sagt Niels Brölman, Gründer der Unternehmensgruppe.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität von Pricewise und vergleichen Sie kostenlos:

Zum kostenlosen Stromvergleich

Zum kostenlosen Gasvergleich

Stöbern Sie außerem in unseren Tipps zum Stromwechsel, Wie funktioniert der Wechsel? sowie Welcher Tarif passt zu mir?.

 

Autor: Bianca Brieden

Kontakt:

PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
 
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize