Stromverbrauch im Haushalt

16. August 2012 | Anja Hintze

HEIDELBERG - Ständig steigende Energiekosten belasten die Verbraucher zunehmend und das Thema Stromverbrauch wird für den Einzelnen immer wichtiger. In diesem Zusammenhang ist es interessant herauszufinden, wie der Stromverbrauch im Haushalt aussieht und welche Geräte die meiste Energie benötigen.

Der unterschiedliche Stromverbrauch im Haushalt

IStromverbrauch im Haushaltm Mai 2011 veröffentlichte die EnergieAgentur.NRW die Ergebnisse einer Studie über den Stromverbrauch im Haushalt. Insgesamt wurden Daten von über 380.000 Haushalten in ganz Deutschland ausgewertet. Die Studie kam zu den nachfolgenden Ergebnissen:

Je nach Haushaltsgröße fallen unterschiedliche Verbrauchsgewohnheiten auf. Der durchschnittliche Stromverbrauch in einem Single-Haushalt liegt bei 1.500 Kilowattstunden im Jahr. Der meiste Strom fließt in den Bereich der Unterhaltungselektronik. Hier sind es vor allem Computer mit den angeschlossenen Geräten wie Bildschirm, Scanner oder Drucker. Auch Fernseher, DVD-Geräte und Musikanlagen verbrauchen viel Energie. Für Kochen, Waschen und Wäschetrocknen wird dagegen relativ wenig Strom benötigt.

Der Stromverbrauch im Haushalt, in dem eine Familie lebt, ist natürlich höher. Der Durchschnittsverbrauch einer fünfköpfigen Familie liegt jährlich bei 5.000 Kilowattstunden. Auch sind Geräte wie Waschmaschine, Trockner, Herd und Tiefkühltruhe die hauptsächlichen Energieverbraucher. Aber auch hier hat die Unterhaltungselektronik einen großen Anteil am Stromverbrauch im Haushalt.

In Deutschland steigt der Stromverbrauch im Haushalt durchschnittlich jährlich um 0,8 Prozent. Viele Elektrogeräte arbeiten inzwischen zwar effizienter als noch vor einigen Jahren, doch werden immer mehr Geräte angeschafft, die wiederum den Energieverbrauch steigern.

Wo kann Strom gespart werden?

Viele Geräte der Unterhaltungselektronik lassen sich nicht ausschalten und verbleiben im Standby-Modus. Eine Steckdosenleiste, die komplett abgeschaltet werden kann, sorgt dafür, dass auch diese Geräte ganz vom Netz getrennt werden können.

Auch bei der Wäschepflege kann wertvoller Strom gespart werden. Hohe Temperaturen beim Waschen sind meist nicht nötig und das anschließende Trocknen der Wäsche auf einer Wäscheleine ist völlig kostenlos.

Stromanbieter wechseln!

Ein Wechsel des Stromanbieters kann für mehr Geld in der Haushaltskasse sorgen. Über das Vergleichsportal PrizeWize.de kann ein Anbieterwechsel problemlos vorgenommen werden.

Zum kostenlosen Stromvergleich

 

Autor: Anja Hintze

Kontakt:
PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize