Stromtarif wechseln ohne Probleme auch bei Umzug

27. Juli 2012 | Anja Hintze

HEIDELBERG - Ein Stromliefervertrag ist grundsätzlich sowohl an eine Person als auch an eine Verbrauchsstelle gebunden. Somit ist der Wechsel des Stromtarifs in Verbindung mit einem Umzug immer möglich.

Steigende Energiepreise

Den Vertrag der alten Wohnung kündigen

Bei einem Umzug muss der Vertrag der alten Wohnung ordnungsgemäß gekündigt werden. Grundversorger verzichten häufig auf die Kündigungsfrist und nehmen nachträgliche Abmeldungen entgegen. Das ist sinnvoll, da der Verbraucher den Auszugszählerstand naturgemäß erst beim Verlassen der Wohnung feststellen kann und dessen Angabe für die Erstellung der Schlussrechnung erforderlich ist. Der Kunde muss unbedingt angeben, dass die Kündigung wegen seines Umzuges erfolgt. Andernfalls meldet der bisherige Versorger an den Netzbetreiber einen Anbieterwechsel als Grund für das Vertragsende, woraufhin dieser den Verbraucher automatisch erneut beim Grundversorger anmeldet, falls sich kein neuer Kunde für den Zähler registriert hat.

Sechs Wochen Zeit zur Anbieterwahl

Nach dem Einzug in eine neue Wohnung hat jeder sechs Wochen lang die Möglichkeit, sich für einen Stromanbieter zu entscheiden. Wer sich nach sechs Wochen nicht aktiv für einen Anbieter und einen Stromtarif entschieden hat, fällt automatisch in die Grundversorgung; aus dieser kann aber jederzeit mit einer Frist von nur vierzehn Tagen in einen Wahltarif gewechselt werden. Als Einzugsdatum gilt für die Wahl des Anbieters nicht das Anmeldedatum beim Einwohnermeldeamt, sondern der Termin der Schlüsselübergabe. Diese oft übersehene Regelung ist sinnvoll, da der neue Bewohner ab diesem Termin eigenverantwortlich über seinen Stromverbrauch  entscheiden kann. Wer vor seinem tatsächlichen Einzug die neue Wohnung renoviert, gilt aus Sicht des Netzbetreibers und des Stromlieferanten somit bereits während der Renovierung als eingezogen. Innerhalb der Frist von sechs Wochen muss der neue Bewohner nicht den Stromtarif wechseln, sondern kann sich direkt mit Lieferbeginn zum Einzugsdatum bei einem Anbieter seiner Wahl anmelden. 

Manchmal kann der Tarif nicht gewählt werden

Es gibt einige wenige Fälle, in welchen der Mieter seinen Tarif nicht frei wählen kann. Diese betreffen Mietverhältnisse, bei welchen der Bewohner keinen eigenen Stromvertrag abschließt, da die Wohnung einschließlich des Verbrauchs vermietet wird. In der Praxis kommen Etagenzähler fast nur bei Studentenwohnungen vor, so dass der Mieter einer normalen Wohnung überwiegend für die Wahl oder Wechsel des Stromtarifes zuständig ist.

Mit dem Pricewise Stromvergleich  kann ein günstiger Tarif gefunden und direkt in den gewählten Stromtarif gewechselt werden.

 

Autor: Anja Hintze

Kontakt:
PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
> Mehr Infos gibt's auf Stromwechsel & Umzug oder in den Strom FAQs
> Weiter zum Stromvergleich
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize