Solarenergie speichern wird günstiger

Solarenergie speichern21. Juni 2013 | Bianca Brieden

HEIDELBERG - Solarenergie zählt mittlerweile zu den günstigsten Formen, Energie zu erzeugen. Jedoch konnte Solarenergie bisher nur tagsüber günstig genutzt werden. Wer seine Solarenergie auch nachts nutzen wollte, war gezwungen viel Geld in Batterien zu investieren. Das wird sich zukünftig ändern, denn Batterien für Solarstrom werden immer günstiger.

Boom der Speichertechnologie

Die Speichertechnologie für Solarenergie erlebt einen wahren Boom, was die Preise für Batterien sinken lässt. Auf der Münchner Intersolar Europe, die vom 19. bis 21. Juni 2013 stattfand, gab es über 70 Aussteller, die sich mit Speichersystemen für Solarstrom beschäftigen. Im vergangenen Jahr betrug die Zahl lediglich ein Drittel.

Auch das Marktforschungsinstitut IHS bestätigt den Trend. Speichersysteme für Solarstrom sollen nach Schätzungen dieses Instituts im Jahr 2017 bereits einen globalen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro haben.

Auswirkungen für Verbraucher

Verbraucher können davon nur profitieren. Denn günstigere Speichertechnologien ermöglichen es, den tagsüber produzierten Strom auch nachts nutzen zu können.

Zurzeit ist die Bleibatterie die günstigste Alternative um Solarstrom zu speichern. Eine Kilowattstunde mit ihr zu speichern kostet etwa 15 Cent. Lithium-Ionen-Batterien sind noch deutlich teurer, doch beispielsweise durch die vermehrte Nutzung für Elektrofahrräder könnten die Preise in den kommenden Jahren sinken.

Experten rechnen damit, dass durch die verschiedensten Technologien und Innovationen der Preis für die Speicherung einer Kilowattstunde bis 2020 auf 10 Cent sinken wird.

Wer sonst noch profitiert

Weitere wichtige Zielgruppen solcher Technologien sind Menschen in Entwicklungsländern und die Nutzung in abgelegenen Gegenden.

Denn in Gebieten ohne Stromnetz ist es bereits heute günstiger, in eine Solaranlage und Speicher zu investieren, statt Strom durch Dieselgeneratoren zu erzeugen. Denn der Preis für eine Kilowattstunde Strom aus einem Dieselgenerator beträgt 20 Cent. Wenn der Diesel zuvor noch aufwändig transportiert werden muss, kann der Preis sogar auf einen Euro steigen.

In Entwicklungsländern könnte vor allem die arme Bevölkerungsschicht profitieren. Dazu werden besonders kleine Solarmodule mit kleinen Energiespeichern produziert. Sie dienen zu allererst der Beleuchtung und bieten somit eine Alternative zu gefährlichem Kerzenlicht.

Sie sehen: Solar ist eine gute Sache! Unterstützen Sie die erneuerbaren Energien, indem Sie noch heute zu Ökostrom wechseln!

Jetzt zum kostenlosen Ökostromvergleich

 

Autor: Bianca Brieden

Kontakt:
PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
 
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize