Weitere Preiserhöhungen für Strom und Gas

 

Netzbetreiber klagen gegen Bundesnetzagentur – Nun drohen Endverbrauchern von Strom und Gas höhere Preise

12. Juni 2012 | Anja Hintze

HEIDELBERG - Kunden für Strom und Gas müssen mit weiteren Preiserhöhungen rechnen. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht entschied, dass die von der Bundesnetzagentur festgesetzten Netzentgelte neuberechnet werden müssen. Netznutzungsentgelte sind Bestandteil des Strompreises und müssen von den Versorgern an die Netzbetreiber gezahlt werden. Fast 300 Strom- und Gasnetzbetreiber hatten gegen die Bundesnetzagentur geklagt, weil die Entgelte zu dessen Nachteil berechnet wurden.

Das Urteil des Düsseldorfer Gerichts kann zur Folge haben, dass Netzbetreiber höhere Netznutzungsentgelten von den Energieversorgern fordern können. Dies führt wiederum zu höheren Preisen für Strom und Gas. Bei einer solchen Preiserhöhungen kann von den Verbrauchern zumindest auf das Sonderkündigungsrecht zurückgegriffen werden.

Der Grund der Klage war mit einer unrechtmäßigen Berechnung der Netznutzungsentgelte der Bundesnetzagentur von den Netzbetreibern angegeben. Die Richter des Oberlandesgerichts stimmten diesen zu. Richter gaben außerdem an, dass auch andere Ansätze zur Kalkulation der Entgelte berücksichtigt werden müssen.

Mit dieser Entscheidung können Netzbetreiber nun rückwirkend Forderungen über mehrere Jahre an die Versorger stellen. Durch Zahlungen höherer Netznutzungsentgelte seitens der Versorger ist zu erwarten, dass diese auf Strom- und Gaskunden umgelegt werden.

Deshalb wird insbesondere allen Stromkunden geraten, die von Preiserhöhungen betroffen sein werden, von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Dieses gilt zwei Wochen nach Erhalt der Bekanntgabe der Preiserhöhung. Versorger müssen Verbraucher sechs Wochen im Voraus über Erhöhungen informieren.

Alle, die ihren Stromanbieter in der nächsten Zeit wechseln möchten, sollten besonders auf Tarife mit Preisgarantie achten. Diese sind meist ein wenig teurer, jedoch muss für einen bestimmten Zeitraum nicht mit einer Preiserhöhung gerechnet werden. Ein Stromvergleich mit Pricewise bietet eine gute Möglichkeit sich einen Überblick der Anbieter zu verschaffen.

Autor: Anja Hintze

Kontakt:
PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
> Weiter zum Stromvergleich
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize