Erneuerbare Energien Gesetz - Kosten, Förderung und Konsequenzen

29. November 2012 | Samantha Rippinger

HEIDELBERG - Was ist das Erneuerbare Energien Gesetz eigentlich und warum wird eine Reform benötigt? Was ist die EEG-Umlage und warum wird sie so immens erhöht? Antworten zu den häufigsten Fragen bezüglich des Erneuerbaren Energien Gesetzes bieten wir hier.

Wofür steht „EEG“ und was ist das eigentlich?

EEG steht für Erneuerbare-Energien-Gesetz und wurde im Jahre 2000 eingeführt. Das Gesetzt regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien ins Stromnetz. Als erneuerbare Energie gilt Strom aus Wasserkraft, Wind- und Sonnenenergie (Photovoltaik-Anlagen), Geothermie und Energie aus Biomasse (z.B. Biogas).

Ziel ist es, mit diesem Gesetz eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung zu ermöglichen, fossile (endliche) Energiequellen zu schonen und Technologien zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen zu fördern. Mit diesem Gesetz soll der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung bis 2020 auf 35 % erhöht werden, bis 2050 sogar bis auf 80 %.

Was ist die EEG-Umlage?

Die EEG-Umlage ist der Ausgleich zwischen den Ausgaben (Kosten) für die Förderung und Erzeugung von Strom aus und der Einnahme durch erneuerbare Energien. Die Umlage wird auf Endverbraucher verteilt indem sie im Gesamtpreis des Stroms verrechnet werden. Zurzeit beträgt die Umlage 13,70 % des Strompreises und somit 3,592 Cent pro Kilowattstunde. 2013 erhöht sich der Betrag auf 5,277 ct/kWh.

Was hat die Erhöhung der EEG-Umlage verursacht?

  1. Viele Unternehmer werden von der Umlage befreit: Sinkt die Anzahl zahlender Endverbraucher, so steigt der Preis für die verbleibenden Endverbraucher. Die Befreiung betrifft meist stromintensive Betriebe um keine Nachteile im internationalen Wettbewerb zu verursachen. Zurzeit beziehen diese Unternehmen 18 % des gesamten Stromverbrauchs, zahlen aber nur 0,3 Prozent der Umlage (Quelle: Handelsblatt).
  2. Die erhöhte Erzeugung von erneuerbaren Energien sorgt für eine Preissenkung an der Strombörse, was wiederum für eine größere Differenz zwischen Kosten und Einnahmen der erneuerbaren Energien sorgt. Ergo, es entsteht ein höherer Kompensationsbedarf durch die Umlage.

Was beinhaltet die EEG-Reform und zu welchem Nutzen?

Die Reform der EEG soll dafür sorgen, dass der Ausbau erneuerbarer Energien in einem vertretbaren Rahmen gehalten wird und dass die Akzeptanz für den Ausbau nicht gefährdet wird. Darum wird im Rahmen der EEG-Reform die Ausnahmeregelung für Unternehmen noch einmal überprüft. Außerdem setzen sich Bund und Länder zusammen um gemeinsam eine nationale Ausbaustrategie für erneuerbare Energien zu bedenken. Das betrifft den Netzausbau, Markt- und Systemintegration erneuerbarer Energien und eine Weiterentwicklung der Systemdienstleistungsrichtlinien.

Was für Konsequenzen hat das alles für mich?

Nicht alle Stromanbieter geben die erhöhten Preise an ihre Kunden weiter. Zum 01.01.2013 haben bis jetzt 50 % eine Preissteigerung angekündigt. Die restlichen 50 % geben die Kosten nicht an ihre Kunden weiter – vorerst. Denn es wird damit gerechnet, dass im Laufe des Jahres 2013 letztendlich alle Anbieter die Erhöhung weitergeben. 

Und was kann ich da machen?

  • Anbieter vergleichen! Zu günstigerem Stromanbieter wechseln.
  • Strom sparen: Wir bieten Stromspartipps um die Energierechnung trotz steigender Preise zu verringern.
  • Preiserhöhungen über acht Prozent schriftlich widersprechen! Mehr als acht Prozent überschreiten die staatlichen Lasten und sind nicht vertretbar, so der Verbraucherschutz.
  • Auf das Sonderkündigungsrecht achten. Eine Preiserhöhung aufgrund der erhöhten EEG-Umlage ist rechtlich erlaubt. Bei Preiserhöhungen, die sich nicht auf die EEG-Umlage (oder Steuern) beziehen, sondern auf die reinen Kosten des Stroms (Erzeugung, Transport und Vertrieb), besteht weiterhin das Sonderkündigungsrecht! Schriftlich kündigen, Anbieter vergleichen und wechseln!
 

Jetzt Strompreise vergleichen

 

Autor: Samantha Rippinger

Kontakt:
PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize