Die Deutschen leben immer energiebewusster!

Preiserhöhung

03. Januar 2013 | Bianca Brieden

HEIDELBERG – Seit geraumer Zeit wird ständig und überall zum Stromsparen aufgefordert – das offenbar mit Erfolg! Immer weiter steigende Energiekosten sorgen außerdem für eine hohe Motivation und es kommt zum Beispiel immer häufiger vor, dass man zum dicken Pulli greift statt die Heizung höher zu stellen. Eine Umfrage hat ergeben, dass etwa die Hälfte der deutschen Haushalte die Raumtemperatur senkt. Auch bei der Elektrizität werden die Bürger zu echten Sparfüchsen.

 

Beweggrund Nummer 1

Es gibt viele Gründe warum man Energie sparen sollte, doch für die Kunden zählt deutschlandweit vor allem eins: Kosten sparen. Kein Wunder, da die Energiekosten in der vergangenen Zeit stets höher wurden. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Im ersten Quartal 2013 erhöhen beispielsweise gut 760 Stromversorger ihre Preise. 2013 kann eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von 5.000 Kilowattstunden mit durchschnittlichen Kosten von rund 1.450 Euro rechnen - somit etwa 158 Euro mehr im Jahr.

Wer stattdessen seinen Verbrauch reduziert kann selbstverständlich die Kosten drücken.

Energie sparen, aber wie?

Die Prüfungsorganisation Dekra hat 1.100 Bundesbürger zum Thema befragt. Was wird also getan, um den Energieverbrauch zu senken?

  • Fast die Hälfte der Teilnehmer aus dieser Studie zieht sich lieber wärmer an und senkt die Temperatur im Raum.
  • Fast jeder Zweite heizt weniger Räume.
  • Ganze 86% und somit die große Mehrheit versuchen beim Waschen, Kochen und bei der Beleuchtung

Um die Energiekosten weiter zu senken gaben außerdem 42% an, dass sie zu einem günstigeren Stromanbieter oder Gasanbieter gewechselt sind oder dies noch vorhaben.

3 von 4 befürworten weiterhin die Energiewende

63% der Befragten gaben an, dass sie glauben die Energiewende treibe die Preise nach oben (Mehrfachnennungen waren bei dieser Frage möglich). Eine hohe Prozentzahl, aber nicht die höchste: Die Preispolitik der Energiekonzerne wird mit 80% am häufigsten genannt und zum großen Schuldigen erklärt.

Noch immer befürworten 3 von 4 Befragten die Energiewende trotz steigender Energiepreise. Das Image der Energiewende wurde anscheinend nicht geschädigt.

Ob das Sparverhalten der Verbraucher auf die Energiewende zurückzuführen ist, bleibt leider offen. Eine solche Umfrage fand zum ersten Mal statt und es liegen somit keine Vergleichswerte vor.

Mehr zum Thema finden Sie hier: Stromspartipps, Weitere Energiespartipps

Jetzt kostenlosen Stromvergleich starten

Jetzt kostenlosen Gasvergleich starten

 

 

Autor: Bianca Brieden

Kontakt:
PrizeWize Deutschland GmbH
Telefon: 0800 66 99 088
E-Mail: presse@prizewize.de
> Zurück zu unseren Nachrichten

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize