Fairer Gas- und Stromtarif ohne Risiken:
n-tv Energie Gemeinschaft startet

13. März 2014

HEIDELBERG - Unter dem Motto "Gemeinsam wie ein Großkunde" organisiert n-tv in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Vergleichsportal Pricewise den Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas. Was in anderen Ländern funktioniert, soll nun auch in Deutschland Schule machen.

Die Telefonrechnung zahlte man an die Telekom, und Strom und Gas lieferte der örtliche Energieversorger. So war das bis weit in die 90er Jahre hinein. Für Verbraucher war das nicht unbedingt günstig, dafür gab es auch keinen Ärger um missglückte Anbieterwechsel - man hatte ja ohnehin keine Wahl. Rund 15 Jahre sind seit der gesetzlichen Liberalisierung des Energiemarktes vergangen und die Bilanz fällt durchwachsen aus: 66 Prozent der Verbraucher haben noch nie den Stromanbieter und 74 Prozent noch nie den Gasanbieter gewechselt, obwohl die mögliche Ersparnis in vielen Fällen deutlich über 100 Euro liegt.

Und warum bleiben so viele Haushalte in der teuren Grundversorgung? Manchmal ist das Trägheit, manchmal auch die Angst, beim neuen Anbieter übers Ohr gehauen zu werden. Letzteres ist nicht ganz unbegründet: Es gab und gibt Versorger, die für fragwürdige Klauseln oder schlampigen Kundenservice berühmt sind. Manche bieten gleich mehrere Marken an, das sorgt für Verwirrung beim Preisvergleich. Gibt es später Ärger, steht man dem als einzelner Kunde weitgehend machtlos gegenüber.

Eine neue Aktion des aus den Niederlanden stammenden Vergleichsanbieters Pricewise zusammen mit n-tv soll das nun ändern. Ziel der "n-tv Energie Gemeinschaft": Mehr Wettbewerb im Sinne der Verbraucher. Dafür gehen die beiden Partner einen Weg, der in Deutschland innovativ ist: Zunächst melden sich interessierte Privatkunden, die bei der Energie Gemeinschaft eventuell mitmachen möchten. Dann geben die Versorger ihre Angebote ab – jeweils für einen Ökostrom- und einen Gastarif. Die vielen Privatkunden treten zusammen als Großkunde auf und das dürfte ihre Verhandlungsposition gegenüber den Energieanbietern deutlich verbessern. Die Zahl der Teilnehmer ist daher entscheidend: Je mehr Verbraucher teilnehmen, desto besser.

Nur zu fairen Bedingungen

Infrage kommen nur Verträge, die faire Bedingungen gegenüber den Kunden bieten. Standard ist beispielsweise, dass der Vertrag nur ein Jahr läuft und innerhalb von vier Wochen gekündigt werden kann. Danach kann man jederzeit mit einer Frist von vier Wochen aussteigen. Falls es einen Bonus für Neukunden gibt, muss dieser schon im Laufe des ersten Vertragsjahrs ausgezahlt werden. Mehr als 50 Euro dürfen die Anbieter aber nicht versprechen, schließlich soll der Tarif an sich überzeugen. Pakettarife sind natürlich unzulässig, die Kunden sollen also nur das bezahlen, was sie tatsächlich verbrauchen.

In anderen Ländern, darunter Österreich, Frankreich und die Niederlande, hat Pricewise dieses Modell bereits umgesetzt, rund 600.000 Haushalte in Europa beziehen ihren Strom über eine dieser Energiegemeinschaften. In Deutschland ist das Projekt mit n-tv das erste seiner Art. Interessierte können sich bis einschließlich 12. Mai 2014 auf www.n-tv.de/energiegemeinschaft anschließen - zunächst ganz unverbindlich und kostenlos. Teilnehmen können alle Privatverbraucher, die in Deutschland Strom oder Gas beziehen.

Gleich im Anschluss folgt die Ausschreibung unter den Energieanbietern. Der Sieger wird schon am 13. März im Rahmen einer Versteigerung gekürt, der günstigste Tarif gewinnt. Ab Juni werden dann alle Teilnehmer über die individuelle Ersparnis, die bei einem Tarifwechsel möglich ist, per E-Mail benachrichtigt. Jeder kann dann selbst entscheiden, ob sich ein Wechsel lohnt. Wer mitmachen möchte, muss dann lediglich ein Online-Formular ausfüllen. In den anderen europaweiten Projekten erzielten die Kunden übrigens Ersparnisse zwischen 40 und 400 Euro - völlig risikolos.

 
> Zurück zu unseren Pressemitteilungen
 

Jetzt sparen und Strom vergleichen!
Postleitzahl und Verbrauch eingeben, den besten Tarif auswählen und in 5 Minuten kinderleicht wechseln.
Postleitzahl:
       
Verbrauch:
       
Ergebnisse
 
 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize