Kfz-Versicherung - einfach die beste Kfz-Versicherung finden!

Wir vergleichen über 160 Kfz Tarife. Nutzen Sie einfach unseren Vergleichsrechner, um den bestmöglichen Tarif zu finden. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einer günstigen Kfz Versicherung.

Kfz-VersicherungWarum Kfz Versicherungen vergleichen?

Es gibt viele Gründe, den Kfz Versicherer zu wechseln oder eine neue Autoversicherung abzuschließen: Die Anschaffung eines Autos, Erhöhung der Prämie oder falls ein Schaden am Fahrzeug entsteht. In diesen Fällen ist es wichtig, verschiedene Kfz Versicherungen miteinander zu vergleichen. Ein Versicherungsvergleich kann sich lohnen, um zu günstigeren Tarifen gleiche oder bessere Leistungen zu bekommen.

Wechsel und Kündigung

Jeder Versicherungsnehmer kann jährlich fristgerecht seine Kfz Versicherung, meist zum Ende eines Jahres, kündigen oder wechseln. Die ordentliche Kündigung sollte in der Regel bis zum 30. November, also vier Wochen vor Jahresende, bei der jeweiligen Versicherung schriftlich erfolgen.

In folgenden drei Fällen haben Verbraucher ein Sonderkündigungsrecht und können fristlos kündigen:

  1. Prämienerhöhung/Änderung der Risikomerkmale: Erhöht der Versicherer die Prämie, ohne dass sich der Umfang des Versicherungsschutzes entsprechend ändert, kann der Versicherungsnehmer den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung des Versicherers mit sofortiger Wirkung, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung, kündigen.
  2. Fahrzeugwechsel: Auch beim Kauf eines neuen Autos, beziehungsweise beim Verkauf des alten Autos, kann jeder seine Kfz Versicherung fristlos kündigen.

Leistungen der Kfz Versicherung und Zusatzversicherung

Leistungen der Kfz Haftpflichtversicherung

Die Kfz Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, um Personen- und Sachschäden im Schadensfall erstatten zu können, ohne dabei die wirtschaftliche Existenz der Betroffenen zu gefährden. Die gesetzlich vereinbarte Versicherungssumme beträgt 7,5 Millionen Euro für Personenschäden und 1,12 Millionen für Sachschäden. Allerdings kann bei Personenschäden eine höhere Deckungssumme lohnenswert sein. Werden Personen bei einem Unfall schwer verletzt, können auf den Verursacher Kosten für Schmerzensgeld, Rentenzahlungen und Behandlungskosten zukommen. Meist reicht da die gesetzliche Mindestdeckung nicht aus, daher ist es empfehlenswert, eine höhere Deckungssumme als gesetzliche vorgeschrieben ist, zu wählen. Kfz Versicherungen decken maximal 12 Millionen pro geschädigte Person ab.

Die Berechnung der Kfz Versicherungsprämie hängt von zwei verschiedenen Faktoren ab: der Situation des Halters und den Merkmalen des Fahrzeugs.

Leistungen der Zusatzversicherung

Für einen umfangreichen Schutz können Sie zusätzlich zur Kfz Haftpflichtversicherung eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung hinzufügen. Die Leistungen der jeweiligen Zusatzversicherungen sind:

Teilkaskoversicherungen Vollkaskoversicherungen
 
  • Brand oder Explosion
  • Diebstahl
  • Elementarschäden (sowie Hagel,
    Überschwemmung, Sturm, etc.
  • Wildunfälle
  • Glasbruch
  • Marderbiss

Alle Leistungen der Teilkaskoversicherung:
  • Brand oder Explosion
  • Diebstahl
  • Elementarschäden (sowie Hagel,
    Überschwemmung, Sturm, etc.
  • Wildunfälle
  • Glasbruch
  • Marderbiss
Zusätzlich zur Teilkaskoversicherung:
  • Fahrzeugschäden durch eigenes Verschulden
  • Vandalismus

Durch eine Selbstbeteiligung können die Kosten für diese Versicherungen reduziert werden.

Schadensfreiheitsklassen der Kfz Versicherung

Schadenfreiheitsklassen geben die unfallfrei gefahrenen Jahre an, die darum so wichtig sind. Die Schadenfreiheitsklassen sind bei jeder Kfz Versicherung gleich. Jeder Versicherer kann selbst festlegen, welche Prozente er in der jeweiligen Schadenfreiheitsklasse gewährt.

Die folgendeTabelle zeigt eine Übersicht mit Anhaltswerten der Schadenfreiheitsklassen einer Kfz Haftpflichtversicherung.

Schadenfrei-
heitsklasse

Haftpflicht
in %

30 25 – 30
92 25 – 30
28 25 – 30
27 25 – 30
26 25 – 30
25 25 - 30
24 25 - 32
23 25 - 32
22 25 - 35
21 25 - 35
20 25 - 35
19 25 - 35
18 29 – 36
17 30 – 36
16 35 – 37
15 35 – 40
14 35 – 40
13 35 – 40
12 40
11 40 – 45
10 40 – 45
9 40 – 46
8 45 - 46
7 50 - 52
6 54 - 55
5 55 - 61
4 60 - 66
3 70- 75
2 83 - 85
1 100
1/2 100 - 140
S 150 - 175
O 200 - 260
M 240 - 28
Verschiedene Regelungen werden von den Versicherern angewandt:

Führerscheinregelung

Die Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse erfolgt entsprechend der Anzahl der Jahre des Führerscheinbesitzes und des unfallfreien Fahrens. Wer seit mindestens 3 Jahren in Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wird in der Regel in die Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft. Fahranfänger beginnen meist bei der Schadenfreiheitsklasse 0.

Partnerregelung

Das Auto des Lebens- oder Ehepartners wird meist in die Schadenfreiheitsklasse 2 eingestuft. Folgende Voraussetzungen müssen in der Regel erfüllt sein: Die Partner leben in einer häuslichen Gemeinschaft, das Erstfahrzeug ist bei derselben Versicherung versichert und ist mindestens in die Schadenfreiheitsklasse 2 eingestuft. Außerdem setzen manche Versicherungsgesellschaften voraus, dass die Nutzer mindestens 25 Jahre alt sind und dass der Wagen ausschließlich von den beiden Partnern gefahren wird.

Zweitwagenregelung

Der Zweitwagen wird in der Regel in die Schadenfreiheitsklasse 1/2 eingestuft. Es besteht auch die Möglichkeit, dass einige Versicherer den Zweitwagen wie den Erstwagen einstufen oder in Schadenfreiheitsklasse 2, wenn der Fahrer beispielsweise mindestens 25 Jahre alt ist und ein Jahr unfallfrei gefahren ist.

Vertragsunterbrechung

Bei einer Unterbrechung bis zu 6 Monaten wird der Vertrag weitergeführt als hätte es keine Unterbrechung gegeben. Bei einer Unterbrechung zwischen 6 und 12 Monaten wird der Vertrag als ebenfalls nicht unterbrochen angesehen, aber es gibt für das eine Jahr keine Hochstufung in der Schadenfreiheitsklasse. Bei einer Unterbrechung unter sieben Jahren wird meistens die Schadenfreiheitsklasse übernommen, jedoch gibt es Versicherungsgesellschaften, die die Schadensfreiheitsklassen zurücklaufen lassen von Jahr zu Jahr. Bei einer Unterbrechung von mehr als sieben Jahren gibt es verschiedene Regelungen. Im schlechtesten Falle müssen Sie wieder mit der Führerscheinregel beginnen.

Rabattübertragung

Eine Rabattübertragung zwischen zwei Personen ist möglich, wenn der Rabattempfänger in einem engen Verhältnis zum bisherigen Versicherungsnehmer steht, sowie Verwandte ersten Grades oder Partner, die in häuslicher Gemeinschaft leben. Es können nur so viele Rabattjahre übertragen werden, wie der neue Versicherungsnehmer im Besitz eines Führerscheins ist.

Tipps zu Kfz Versicherungen

  • Bei Schaden sollten Sie erst nachrechnen, ob es sich nicht vielleicht lohnt, die Kosten selbst zu übernehmen, um somit eine Rückstufung zu vermeiden.
  • Versichern Sie sich mit einem Rabattretter gegen eine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse.
  • Kontrollieren Sie vor dem Abschluss einer Kfz Versicherung, ob Fahrzeugzubehör bzw. Sonderausstattungen automatisch mitversichert sind. Häufig ist die Sonderausstauung bis zu einigen tausend Euro mitversichert.
  • Vergleichen Sie online die Prämien für Kfz Versicherungen. Sie können sich erheblich voneinander unterscheiden!

 
 
PrizeWize erhält von allen Anbietern die gleiche Grundprovision. Unser Tarifvergleich ist immer transparent und unabhängig. PrizeWize garantiert allen Kunden vollständigen Datenschutz nach Vorgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
 
Die facebook Seite von PrizeWize
 
Die Twitter Seite von PrizeWize
 
Die Google+ Seite von PrizeWize